208200-F – Trade Route / Zelt
>
>
>
>
208200-F – Trade Route / Zelt

208200-F – Trade Route / Zelt

in stock

€ 2.580,– pro Person

bei 4 – 12 Personen

Tourcharakter: (**) Überland Safari
Reisedauer: 25 Tage

Reise-Nr.: 208200-F Reiseland: , , Schlagwörter: , , , , ,

Tourcharakter + Voraussetzungen:

(**) Überland Safari durch Zambia, Malawi, Mozambique und Südafrika. Diese Reiseländern zählen noch zu den wenig bereisten Ländern im südlichen Afrika. Wir starten unsere Reise an den Victoria Fällen, unternehmen auf dem Zambesi eine Kanutour besuchen die Nationalparks in Zambia, bevor wir am Lake Malawi auch die Unterwasserwelt endecken können. An den weißen Stränden von Mocambique können wir entspannen. Aber wir werden auch mit einer „Dhow“ auf dem Indischen Ozean unterwegs sein. Den Abschluß der Reise bildet der weltbekannte Krüger Nationalpark. Kommen Sie mit auf Safari und erleben Sie das wahre Afrika. Gesundheit und Klimaverträglichkeit sind die Voraussetzungen. Etwas Mithilfe beim Lagerleben versteht sich, denn wir sind alle zusammen ein Team.
Eine Überland-Safari im umgebauten Expeditionsfahrzeug ist keine Luxus-Safari, sondern eine Tour, die mehr auf den kostenbewussten und flexiblen „Traveller“ zugeschnitten ist, aber keine Billigtour im negativen Sinne. Es ist eine Reise mit vorgegebener Route, die sich von Zeit zu Zeit jedoch ändern kann. Gründe hierfür können vielfältiger Art sein, z.B. Wetter, Straßenverbindungen, politische Probleme, Wünsche der Teilnehmer, usw.
Um die „Expeditions“-Touren zu genießen, sollten Sie nicht starr in Ihren Erwartungen sein, sondern flexibel und offen für Neues und Unerwartetes. Richten Sie sich auch auf längere Fahrstrecken ein. Die Touren sollen Ihnen die Länder und ihre unterschiedlichen Kulturen, Flora und Fauna näherbringen, und sie sollen Spaß machen. Mit der richtigen Einstellung und einer Portion Entdeckergeist sind Sie hier genau richtig. Es bleibt auch Zeit zur freien Verfügung, denn schließlich haben wir Urlaub.

Impfhinweise: www.crm.de

Kurzübersicht dieser Reise

TagOrtHöheEssenUnterkunft
01.Flug nach Livingstone
02.Ankunft in Livingstone & Transfer– / – / –Zeltcamp
03.Livingstone /Victoria FälleF / – / –Zeltcamp
04.Kafue FlußF / M / AZeltcamp
05.Zambezi /KanufahrtF / M / ABushcamp
06.Zambezi /KanufahrtF / M / AZeltcamp
07.Lusaka /Great East RoadF / M / AChalet
08.South Luangwa National ParkF / M / AZeltcamp
09.South Luangwa National ParkF / M / AZeltcamp
10.South Luangwa National ParkF / M / AZeltcamp
11.Lake MalawiF / M / AZeltcamp
12.Lake MalawiF / M / AZeltcamp
13.Fahrt nach MozambiqueF / M / ABushcamp
14.Fahrt nach MozambiqueF / M / ABushcamp
15.VilanculoF / M / ACasitas
16.Bazarutu Islands – VilankuloF / M / –Casitas
17.InhambaneF / M / ACasitas
18.InhambaneF / M / –Casitas
19.ChizavaneF / M / –Casitas
20.Kruger National ParkF / M / AZeltcamp
21.Kruger National ParkF / M / AZeltcamp
22.Mpumalanga RegionF / M / ALodge
23.JohannesburgF / – / –Lodge
24.Flughafentransfer & Rückflug– / – / –
25.Ankunft

Ausführliche Reisebeschreibung

01.Tag: Flug nach Livingstone

Flug von Deutschland / Europa nach Livingstone

02.Tag: Ankunft in Livingstone und Transfer

Am Flughafen werden wir abgeholt und fahren in unsere Unterkunft. Der weitere Tag steht zur freien Verfügung. Um 14:00 Uhr trifft sich die Gruppe mit dem Reiseleiter, um die Reise und Fragen zu besprechen.

– / – / –Zeltcamp

03.Tag: Livingstone / Victoria Fälle

Heute werden wir die Victoria Fälle besuchen. Sie sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich bei diesem Naturschauspiel um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der mächtige Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen.

F / – / –Zeltcamp

04.Tag: Kafue Fluß

Wir starten unser Reise und haben heute eine lange Fahrt vor uns zum Kafue Fluß, wo wir unser Camp erreichen.

F / M / AZeltcamp
500 kmca. 8 Stunden

05.Tag: Zambezi Kanufahrt

Wir fahren hinunter in das Tal des unteren Zambesi. Hier starten wir unsere 2-tägige Kanufahrt. auf dem Strom und begegnen dabei vielleicht „Nyami Nyami“, eine Göttergestalt, welche die Einheimischen ehrfurchtsvoll verehren.
Wir verbringen die Nacht in einem Bushcamp auf einer Insel im Fluß.

F / M / ABushcamp
50 kmca. 1,5 Stunden – je nach "Straßenverhältnissen"

06.Tag: Zambezi Kanufahrt

Am Morgen setzen wir unsere Kanufahrt fort. Der Fluss zieht Elefanten und andere Wildtiere an, die hier ihren Durst stillen. Mit einem Motorboot werden wir dann zurück zu unserem Startpunkt gebracht.

F / M / AZeltcamp

07.Tag: Lusaka – Great East Road

Weiter geht es nach Lusaka, der Hauptstadt Sambias. Hier frischen wir auf Märkten und in Geschäften unsere Vorräte auf. Dann sind wir wieder unterwegs und fahren auf der „Great East Road“ bis Sonnenuntergang zu unserem Camp.

F / M / AChimwemwe Lodge
380 kmca. 7 Stunden

08.Tag: South Luangwa National Park
09.Tag: South Luangwa National Park
10.Tag: South Luangwa National Park

Wir setzen unseren Weg fort in das Tal des South-Luangwa-Nationalpark, der wild und abgelegen ist. Er besitzt eine Artenfülle an Wildtieren, die Ihresgleichen sucht und gilt als eine der schönsten Rückzugsgebiete für Tiere in ganz Afrika. So treffen wir hier unter anderem auf Flusspferde, Elefanten, Krokodile, Löwen und Leoparden. Wir campen am Ufer des Luangwa River und erkunden das Areal im Rahmen von zwei Wildwanderung und einer nächtlichen Pirschfahrt im offenen Allrad-Fahrzeug mit Scheinwerfern, um auch die nachtaktiven Tiere zu beobachten.
(In der Regenzeit, Dez.-Apr., sind Wanderungen eventuell nicht möglich, in diesem Fall finden zusätzliche Wildfahrten statt).

F / M / AZeltcamp
500 kmca. 8 Stunden

11.Tag: Lake Malawi

Malawi gilt als das “Warme Herz von Afrika”. Die Hauptstadt Lilongwe ist unser nächstes Ziel. Hier frischen wir unsere Vorräte auf den lokalen Märkten auf. Dann fahren wir weiter zum Lake Malawi. Wir campen an einem Strand im Lake-Malawi-National-Park. Von hier aus können wir den See überschauen, der mit vielen kleinen Eilanden gesprenkelt ist.

F / M / AZeltcamp
510 kmca. 7 Stunden

12.Tag: Lake Malawi

Wir fahren mit einem Boot hinaus zu den Inseln, um die fantastischen Buchten und Höhlen zu bestaunen.

F / M / AZeltcamp

13.Tag: Fahrt nach Mozambique
14.Tag: Fahrt nach Mozambique

In Richtung Süden fahren wir weiter und überqueren die Grenze nach Mozambique. An passenden Orten werden wir unsere Nachtlager aufschlagen.

F / M /ABushcamp
400 km/Tagca. 6-7 Stunden/Tag

15.Tag: Vilankulo

Nachdem wir den Indischen Ozean erreicht haben, geht es weiter nach Süden mit dem Ziel Vilankulo. Ein wunderschöner, blauer Ozean und ausgedehnte weiße Strände sind der Lohn für die lange Fahrt. .

F / M / ACasitas
500 kmca. 7 Stunden

16.Tag: Bazarutu Islands – Vilankulo

Wir gönnen uns einen vollen Tag für die Erkundung der Bazarutu Islands auf einer Dhau, dem traditionellen und durchaus hochseetauglichen Segelboot der afrikanischen Ostküste. Was für ein Tag !

F / M / –Casitas

17.Tag: Inhambane
18.Tag: Inhambane

In Inhambane sind arabische Einflüsse noch immer unverkennbar. Sie gehen zurück auf die Zeiten, als diese noch regen Handel mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen trieben. Wir schauen uns in Inhambane um, und besichtigen die über 200 Jahre alte Kathedrale, bevor wir weiter zu unseren Casitas fahren. Hier können wir dann am herrlichen Strand entspannen.

F / M / –Casitas
330 kmca. 4-5 Stunden

19.Tag: Chizavane

Wir fahren weiter die Küste entlang und erreichen Chizavane, an der Uembje Lagune gelegen. Klares Wasser und weiße Strände laden am Nachmittag zum Relaxen ein.

F / M / AEast Africa Cottages
375 kmca. 6 Stunden

20.Tag: Krüger National Park
21.Tag: Krüger National Park

Das berühmteste Naturreservat Südafrikas, darf sich rühmen, die weltweit größte Artenvielfalt zu besitzen. Sage und schreibe 16 verschiedene Ökosysteme ermöglichen uns unbeschreibliche Fotoaufnahmen von Wildtieren und unberührter Natur auf ausgedehnten Pirschfahrten. Richten Sie Ihre Kameras auf die Big 5, auf Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel sowie viele andere Tiere. Von der Zivilisation zum Glück vergessen, ist das noch die echte Wildnis Afrikas!

F / M / AZeltcamp
340 kmca. 6 Stunden

22.Tag: Mpumalanga Region

Heute haben wir noch einmal Gelegenheit zur Safari.
Nachdem wir den Krüger National Park verlassen, fahren wir zu unserer privaten Lodge im Greater Kruger Park, wo wir unseren letzten gemeinsamen Abend verbringen.

F / M / AIlkleky Safari Lodge
150 kmca. 2 Stunden

23.Tag: Johannesburg

Heute geht es zurück nach Johannesburg, wo die Tour endet.

F / – / –Rivonia Road Lodge
480 kmca. 6,5 Stunden

24.Tag: Flughafentransfer & Rückflug

Bis zum Flughafentransfer steht der Tag zur freien Verfügung.

– / – / –

25.Tag: Ankunft

Eingeschlossene Leistungen:

  • Unterbringung im 2-Personenzelt, in den festen Unterkünften im Doppelzimmer, geteilte santitäre Einrichtungen.
    Bei den Bushcamps keine festen Duschen, Toiletten, (einfache sanitäre Anlagen).
  • Reiseverlauf der Zubucherreise: Besichtigungen und Fahrten zusammen mit anderen Gästen, auch von anderen Veranstaltern. Es ist wichtig, ein Gefühl für den Charakter einer Gruppenreise zu entwickeln. Jede/r ist gefragt mitzuhelfen, sei es bei Alltagsaufgaben wie das Aus- und Einladen des Fahrzeugs, das Camp aufzubauen, zu Kochen (Alle Mahlzeiten unterwegs werden selber am Fahrzeug zubereitet und verzehrt) und sauber zu machen. In anderen Worten: Wenn jede/r ein klein wenig seiner Zeit für die Gruppe zur Verfügung stellt und die genannten Aufgabe miterledigt, wird die Tour reibungslos verlaufen und jede/r wird eine gute Zeit haben. Mitmachen ist das ganze Geheimnis.
  • Mahlzeiten laut Plan / F=Frühstück / M=Mittagessen / A=Abendessen
    Alle Mahlzeiten unterwegs werden selber am Fahrzeug zubereitet und verzehrt
  • Flughafentransfers,  Fahrten und Safaris laut Programm
  • Lokale, englisch sprechende Reiseleitung
    AUCH DEUTSCHSPRACHIGE TERMINE
  • Eintrittsgelder, Nationalparkgebühren

Nicht eingeschlossen:

  • Versicherungen, Flughafengebühren
  • Visum Zambia / Visum Mozambique / Visum Malawi
  • Einzelzelt-/zimmer Euro 240,–
  • Local Payment US$ 400,– zahlbar an den Agenten vor Ort
  • Fremdleistungen, optionale-fakultative Leistungen
  • Internationale Flüge. Auf Wunsch/Anfrage können wir Ihnen entsprechende Flüge ab/an Ihrem Wunschflughafen & gewünschter Fluggesellschaft vermitteln.

Reisepreis pro Person & Termine bei 4 – 12 Personen:

zzgl. Local Payment an den Agenten vor Ort 400,– US$
D = deutschsprachiger Übersetzer mit auf Tour

2021PreisReisebeginn
September2580,– €03.09.-D / 17.09.
Oktober2580,– €01.10.-D / 15.10. / 29.10.
November2580,– €12.11.
2022PreisReisebeginn
März2580,– €18.03.
April2580,– €08.04.
Mai2580,– €06.05.
Juni2580,– €24.06.
Juli2580,– €08.07.-D / 22.07.
August2580,– €05.08. / 19.08.
September2580,– €02.09.-D / 16.09. / 30.09.-D
Oktober2580,– €14.10. / 28.10.
November2580,– €11.11. / 25.11.

Reisebeschreibung zum Herunterladen

Zum Anzeigen von PDF Dateien benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader: hier herunterladen >>

Senden Sie jetzt eine Anfrage zu dieser Reise

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

    Start typing and press Enter to search

    Shopping Cart

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.