203002-2 – Mt. Kenya – Kilimanjaro/Machame Route – Safari
>
>
>
>
203002-2 – Mt. Kenya – Kilimanjaro/Machame Route – Safari
New

203002-2 – Mt. Kenya – Kilimanjaro/Machame Route – Safari

in stock

€ 4.290,00 pro Person

bei 6 – 10 Personen

Tourcharakter: (****) anspruchsvolle Trekkingtour & Safari
Reisedauer: 21 Tage

Merkzettel
Reise-Nr.: 203002-2 Reiseland: , Schlüsselworte: , ,

Tourcharakter + Voraussetzungen:

(****) schwere Trekkingtour, max. Höhe 5895m am Uhuru Peak. Sie müssen ein ausdauernder Bergwanderer sein. Gute Kondition und Gesundheit (Arzt befragen) werden vorausgesetzt. Die Gehzeiten betragen durchschnittlich ca. 6-8 Stunden. Der Auf- und Abstieg am Kilimanjaro wird jedoch 14-15 Stunden dauern.
Aufstieg am Kili über die Machame Route.

Kurzübersicht dieser Reise

TagOrtHöheEssenUnterkunft
01.Flug nach Nairobi – Ankunft & Transfer– / – / –Gästehaus
02.Fahrt zur Naro Moru River Lodge2000mF / M / ALodge
03.Meteorologische Station3000mF / M / ABerghütte
04.Makinders Camp4280mF / M / ABerghütte
05.Kami Hütte4450mF / M / ABerghütte
06.Point Lenana – Makinder Camp4280m / 4985mF / M / ABerghütte
07.Naro Moru River Lodge2000mF / M / ALodge
08.Fahrt nach NairobiF / – / –Gästehaus
09.Fahrt nachMoshiF / – / –Hotel
10.Machame Hut3060mF / M / AZeltcamp
11.Shira Hut3890mF / M / AZeltcamp
12.Barranco Hut3950m / 4630mF / M / AZeltcamp
13.Barafu Hut4690mF / M / AZeltcamp
14.Kilimanjaro – Mweka Hut3100m / 5895mF / M / AZeltcamp
15.Mweka Gate – MoshiF / – / –Hotel
16.Lake Manyara – KaratuF / M / AHotel
17.Ngorongoro Krater – SerengetiF / M / ACamplodge
18.SerengetiF / M / ACamplodge
19.Serengeti – MoshiF / – / –Hotel
20.Flughafentransfer & RückflugF / – / –
21.Ankunft

Ausführliche Reisebeschreibung

01. Tag: Flug nach Nairobi – Ankunft & Transfer

Am Flughafen werden wir abgeholt und fahren in unsere Unterkunft.

– / – / –Gästehaus

02. Tag: Fahrt zur Naro Moru River Lodge

Fahrt zum Mt. Kenya. Zur besseren Akklimatisation geht es zunächst zur Naro Moru River Lodge in 2000m.

F / M / ANaro Moru River Lodge – 2000m

03. Tag: Meteorologische Station

An der Lodge werden wir abgeholt und fahren zunächst noch ein Stück bis zum Eingang des Mt. Kenya Nationalpark. Dann beginnt der Aufstieg zum Mt. Kenya. Die erste Etappe bringt uns zur Meteorologischen Station 3000m, wo wir unser Lager beziehen.

F / M / ABerghütte – 3000m
500mca. 3-4 Stunden

04. Tag: Makinders Camp

Zunächst steigen wir durch den Bergurwald und später über Elefantengras und vorbei an Riesenlobelien bis wir das Mackinders Camp 4280m erreichen. Schöner Ausblick auf den Mount Kenya.

F / M / ABerghütte – 4280m
1280mca. 6 Stunden

05. Tag: Kami Hütte

In Richtung Nordwesten steigen wir weiter hinauf auf einen Sattel in 4600m Höhe. Abstieg zur Two Tarn Hut. Weiter führt der Aufstieg in steilen Serpentinen hinauf zum Hausburgpass 4590m. Nach dem Abstieg erreichen wir bei der Kami Hütte 4450m unser Tagesziel.

F / M / ABerghütte – 4450mm
650m480mca. 4-5 Stunden

06. Tag: Mt Kenya/Point Lenana – Makinders Camp

Der Gipfel steht auf dem Programm. Früh morgens brechen wir auf zum Point Lenana 4985m, dem dritthöchsten Gipfel des Mount Kenya Massivs. Der Aufstieg verlangt schon aufgrund der Höhe den vollen Einsatz, belohnt aber mit einer herrlichen Aussicht. Der Abstieg führt hinunter zum schon bekannten Mackinders Camp 4280m.

F / M / ABerghütte – 4280m
535m705mca. 5-6 Stunden

07. Tag: Naro Moru River Lodge

Auf bekannter Route steigen wir ab zum Gate. Hier werden wir abgeholt und fahren in unsere Lodge.

F / M / ANaro Moru River Lodge – 2000m
1780mca. 5 Stunden

08. Tag: Fahrt nach Nairobi

An der Lodge werden wir abgeholt und fahren zurück nach Nairobi. Der weitere Tag steht zur freien Verfügung.

F / – / –Gästehaus

09. Tag: Fahrt nach Moshi

Zunächst fahren wir mit dem Shuttlebus zur Grenze, wo die Formalitäten erledigt werden, dann weiter nach Arusha und schließlich am Kilimanjaro vorbei bis nach Moshi. Aus der Ebene steigt der gewaltige Kegel des Kilimanjaro auf. Der weiße Gletscher, der blaue Himmel, die grünen Felder und die Farben des Dschungels ergeben ein einmaliges Farbspiel.

F / – / –Hotel

10. Tag: Machame Hut

Unser Tag beginnt früh, wir fahren von Moshi 910m zum Dorf Machame 1490m. Die Trekkingmannschaft verpackt die Ausrüstung und wir werden hier ev. noch zu Mittag essen, oder ein Lunchpaket mitnehmen. Es besteht auch noch die Möglichkeit Mineralwasser oder andere Getränke einzukaufen. Je nach Zustand der Straße, fahren wir zum Machame Gate, das ca. 3 km entfernt ist, ansonsten laufen wir zum Gate. Jetzt noch die Formalitäten regeln und dann geht es los, unser Tagesziel ist die Machame Hütte 3060m.

F / M / AZeltcamp – 3060m
1350mca. 7 Stunden

11. Tag: Shira Hut

Nach einem zeitigen Frühstück erreichen wir nach ca. 1 Std. den oberen Waldrand. Nun folgen wir dem Weg für ca. 2 Std. durch eine Moorlandschaft, bis wir den Lagerplatz für das Mittagessen erreichen. Dann führt die Route durch eine steinige/felsige Landschaft hinauf zum Shira Plateau. Nun sehen wir die Westseite des Kilimanjaro mit dem beeindruckenden Gletscher vor uns. Wir folgen dem Weg bis zu unserem Lagerplatz an der Shira Hütte 3890m.

F / M / AZeltcamp – 3890m
830mca. 6 Stunden

12. Tag: Barranco Hut

In Richtung Osten führt uns der Weg durch die Fels- und Lavalandschaft hinauf zum Lave Tower 4630m, den wir nach ca. 5 Stunden erreichen. Nach einer Mittagsrast steigen wir in ca. 2 Std. hinunter zum Lagerplatz an der Barranco Hütte 3950m. Der Lagerplatz liegt in einem Tal unterhalb der „Westabbrüche“ des Kilimanjaro und bietet wunderschöne Fotomotive.

F / M / AZeltcamp – 3950m
810m750mca. 5-6 Stunden

13. Tag: Barafu Hut

Durch das Karanga Tal, wo wir die letzte Wasserstelle erreichen, führt uns der Weg zur Barafu Hütte 4690m. Barafu ist das Suaheli-Wort für „Eis“. Hier gibt es kein Wasser und es kann stürmisch sein, daher müssen die Zelte gut gesichert werden. Wir machen uns mit dem Gelände vertraut, bevor es dunkel wird und bereiten unsere Ausrüstung vor, Trekkingstöcke, Stirnlampe, Kleidung, Trinkflasche, Gletscherbrille und so weiter. Um das Einfrieren der Wasserflasche zu vermeiden, sollte diese im Rücksack so verpackt werden, dass sie am Rücken anliegt, oder einen Thermoüberzug haben. Versuchen wir etwas zu schlafen oder wenigstens auszuruhen – die Gedanken drehen sich zwar immer nur um den Gipfel, aber das "Erlebnis Kilimanjaro" beschränkt sich nicht nur auf das Erreichen des Gipfels …

F / M / AZeltcamp – 4690m
840m100mca. 6 Stunden

14. Tag: Kilimanjaro – Mweka Hut

Um Mitternacht brechen wir auf. Zuvor gibt es noch Tee und Kekse, um etwas Flüssigkeit und wenigstens einen kleinen „Bissen“ im Magen zu haben. In Richtung Nordwesten zieht der Pfad den Kilimanjaro hinauf, nur gut, dass es dunkel ist und wir den langen Anstieg nicht sehen. Bei Sonnenaufgang stehen wir am Stella Point 5685m. Ca. 5 Stunden bis hierher, aber wirklich langsam gehen. Bis zum Uhuru Peak 5895m, dem höchsten Punkt Afrikas, sind es noch einmal 1-2 Stunden. Der Weg ist einfach, aber die Höhe !!! Dennoch, der Ausblick vom Weg hinein in den Gletscher und den Krater entschädigen für die Mühen, auch der Eintrag ins Gipfelbuch lässt die Strapazen vergessen. Wir halten uns nicht lange am Gipfel auf, denn es folgt noch ein langer Abstieg. Zurück zur Baraffu Hütte sind es ca. 3 Stunden, wo wir eine Rast einlegen werden. Dann geht es hinunter zur Mweka Hut 3100m, der Weg ist nicht schwierig, aber lang, wir werden ca. 5 Stunden unterwegs sein, also insgesamt heute ca. 14-15 Stunden !!!

F / M / AZeltcamp – 3100m
1295m2795mca. 14-15 Stunden

15. Tag: Mweka Gate – Moshi

Abstieg zum Mweka Gate und Fahrt in unser Hotel in Moshi.

F / – / –Hotel
1200mca. 3-4 Stunden

16. Tag: Lake Manyara – Karatu

Heute beginnen wir unsere Safari. Mit eigenem Fahrer & Safarifahrzeug sind wir unterwegs und können die Safaris ganz individuell gestalten. Wir fahren durch das große Rift Valley an den Lake Manyara. Der Lake Manyara Nationalpark ist bekannt für seine Flamingokolonien, die den See „pink“ färben. Aber auch einen in Ostafrika selten vorkommenden Grundwasserwald, der übergeht in Akazien bestandene Grasflächen und offenes Grasland, werden wir hier vorfinden. Im Park leben Löwen, die sich auf Bäumen ausruhen, was für den Löwen eher selten ist. Das ist man vom Leoparden gewohnt, der hier auch beheimatet ist, sowie Affen verschiedener Gattungen, Giraffen, Antilopen, Gnus, Zebras, Flusspferde und Büffel. Nach der Safari fahren wir weiter zu unserem Hotel in der Nähe von Karatu.

F / M / AHotel

17. Tag: Ngorongoro Krater – Serengeti

Wir fahren zum nahe gelegenen Ngorongoro Krater. Vor 3 Millionen Jahren erhob sich der Krater bis auf die Höhe des Kilimanjaro. Durch geologische Bewegungen des Grabenbruches stürzte der Kegel jedoch ein und hinterließ eine einmalige Kaldera, mit einem Durchmesser von 19km. Der Krater bietet den unterschiedlichsten Arten Lebensraum. So lebt hier neben Zebras, Gnus, Antilopen, Marabus, Wasserbüffeln, Rhinos, Flusspferden und einer Vielzahl anderer Arten auch der König – dee Löwe. Der Ngorongoro Krater wird auch als das achte Weltwunder bezeichnet. Nach der Safari am Morgen, fahren wir anschließend weiter in die Serengeti, wo wir unser Camp erreichen. Schon auf der Fahrt durch die Serengeti haben wir Gelegenheit zur Safari.
Unsere Camplodge liegt im zentralen Bereich des Serengeti Nationalparks, der Seronera Area. Wenn man von Ngorongoro kommt sind es etwa 45 km vom Naabi Hill Gate, dem südlichen Eingang zum Nationalpark. Die Nächte in diesem Camp bringen „das“ Safarifeeling …
Eigenschaften des Camps: Das Camp besteht aus komfortablen Zelten, die jeweils 2 Gäste beherbergen. Außerdem gibt es ein Speisezelt. Zeltgröße etwa 4 m (Breite) x 6 m (Länge) x 3.5 m (Höhe). Jedes Zelt verfügt über eigene Dusche und Toilette, 2 riesige Betten, einen Lesetisch, Gartenstühle, Veranda und Moskitonetze. Solarkollektoren dienen zur Beleuchtung und für den Heißwassererhitzer der Duschen.

F / M / ACamplodge

18. Tag: Serengeti

Wir sind unterwegs auf Safari in der Serengeti. Weite Savannen, Salzseen und Akazienwälder prägen das Landschaftsbild, dazu ein fast grenzenloser Himmel. Der Artenreichtum ist unglaublich und wo es so große Herden gibt, sind auch die Löwen, Geparden und Leoparden nicht weit.

F / M / ACamplodge

19. Tag: Serengeti – Moshi

Heute fahren wir zurück nach Moshi.

F / – / –Hotel

20. Tag: Flughafentransfer & Rückflug

Bis zum Flughafentransfer steht der Tag zur freien Verfügung.

F / – / –

21. Tag: Ankunft

Eingeschlossene Leistungen:

  • Unterbringung im Doppelzimmer in den aufgeführten Unterkünften
    unter Berücksichtigung der Verfügbarkeit, oder in vergleichbaren
  • Mahlzeiten laut Programm / F=Frühstück / M=Mittagessen / A=Abendessen
  • Transfers, Fahrten, Eintrittsgelder, Trekkingpermit, Nationalparkgebühren
  • Lokale, englisch sprechende Reiseleitung/Fahrer & Trekkingführer, Träger, Koch
  • Unterbringung beim Trekking im Hüttenlager (Mehrfachbelegung),
    oder im 2-Personenzelt
  • 15 Kg Freigepäck für die Trekkingtour
  • Safari mit eigenem Fahrerguide und Safarifahrzeug. Bei den Permanent Camplodgen in der Serengeti handelt es sich um Große Zelte,  die mit Betten/Bettzeug, Tischen, Stühlen, sanitären Anlagen, etc. ausgestattet sind.  Wir können aber auch Lodgen einschließen (Preise auf Anfrage), aber die Nächte im komfortablen Camp bringen das Safarifeeling so richtig Nahe.

Nicht eingeschlossen:

  • Versicherungen / Flughafengebühren
  • Visum Kenya / Visum Tanzania
  • Einzelzimmer 420,– Euro, für die Unterbringung in Nairobi & Moshi & Naru Moru River Lodge & Zelt am Kilimanjaro & bei der Safari,
    am Mt. Kenya Mehrfachbelegung in den Hütten
  • Fremdleistungen, optionale-fakultative Leistungen
  • Internationale Flüge. Auf Wunsch/Anfrage können wir Ihnen entsprechende Flüge ab/an Ihrem Wunschflughafen & gewünschter Fluggesellschaft vermitteln.

Reisepreis pro Person & Termine bei 6 – 10 Personen:

Durchführung auch bei 2-5 Personen auf Anfrage.
Weitere individuelle Termine sind möglich.

2019PreisReisebeginn
September4290,– €07.09. / 28.09.
Oktober4290,– €03.10. / 12.10. / 19.10.
November4290,– €09.11. / 23.11.
Dezember4290,– €07.12.
2020PreisReisebeginn
Januar4290,– €04.01. / 18.01.
Februar4290,– €01.02. / 15.02. / 29.02.
Juni4290,– €06.06. / 20.06.
Juli4290,– €04.07. / 11.07. / 18.07. / 25.07.
August4290,– €01.08. / 08.08. / 15.08. / 22.08.
September4290,– €05.09. / 26.09.
Oktober4290,– €03.10. / 10.10. / 17.10.
November4290,– €07.11. / 21.11.
Dezember4290,– €05.12.

Reisebeschreibung zum Herunterladen

Zum Anzeigen von PDF Dateien benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader: hier herunterladen >>

Senden Sie jetzt eine Anfrage zu dieser Reise

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Sie werden nur zur Kontaktaufnahme durch dieses Formualr genutzt.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.