Beach und Bush / Lodge

Ausführliche Reisebeschreibung

01.Tag: Flug nach Johannesburg

Flug von Deutschland / Europa nach Johannesburg

02.Tag: Ankunft in Johannesburg und Transfer

Am Flughafen werden wir abgeholt und fahren in unsere Unterkunft.
Der weitere Tag steht zur freien Verfügung.

- / - / - Rivonia Road Lodge

03.Tag: Zululand / Wild Reservat

Wir verlassen Johannesburg um ca. 06:30 Uhr, und machen uns auf den Weg durch die hügelige Ebene des Hochlandes, bevor wir herabfahren ins Herz von KwaZulu Natal, wo wir in einem privatem Reservat übernachten.
Zululand, die Heimat der von Koenig Shaka Zulu gegründeten Nation der Zulus, erstreckt sich vom warmen indischen Ozean über die hügelige Ebene der Drakensberge.

- / M / A Safarizelte
550 km ca. 7,5 Stunden

04.Tag: Zululand / Mkuzi Wild Reservat

Heute erkunden wir die natuerliche Umgebung auf einem morgentlichen Spaziergang gefolgt von einer Nachmittagspirschfahrt im Mkuzi Wildreservat. Das Mkuzi Wildreservat spielt eine wichtige Rolle im Erhalt des Spitz und Breitmaulnashorns, und wir hoffen diesen besonderen Kreaturen auf unseren Pirschfahrten zu begegnen.

F / M / A Safarizelte

05.Tag: Zululand / Hluhluwe Wild Reservat

Am Morgen besuchen wir das Hluhluwe Wildreservat und nachmittags werden wir die einheimischen besser kennenlernen in dem wir ein Zulu Dorf besuchen wo uns ein einheimischer Guide die Historischen, Kulturellen und Traditionellen Seiten der Zulus interpretieren wird.

F / M / A Safarizelte

06.Tag: Kosi Bay

Das Naturreservat Kosi Bay besteht aus fruchtbarem Schwemmland, Mangroven, Dünenwäldern und Seen. Die Kosi-Bay-Flussmündung ist ein wunderbares Schnorchelrevier, aber auch außerhalb des Wassers gibt es jede Menge zu sehen, bspw. die einheimischen Fischer mit ihrem speziellen Fangmethoden.

F / M / A Kosi Bay Lodge
180 km ca. 2,5 Stunden

07.Tag: Ponta do Ouro
08.Tag: Ponta do Ouro

Die Reise führt uns weiter nach Mozamique. Ponta do Ouro ist das Mekka für Meeresliebhaber in Südmosambik. Ein Highlight dieser Safari ist die Möglichkeit, ein lokales Delphin-Forschungsteam zu besuchen. Die Forschungen seit Anfang der 1990er Jahre haben ergeben, dass sich in der Gegend von Ponta do Ouro etwa 400 Delfine bewegen, von denen etwa 150 ansässig sind.
Wir haben 3 Bootsstarts geplant, die uns die Möglichkeit geben, an den flachen Riffen zu schnorcheln, Delfine und Wale vom Boot aus zu beobachten und hoffentlich mit Delfinen zu schwimmen, wenn ihre Aktivität es uns erlaubt, ins Wasser zu gelangen. Eine Begegnung mit wilden Delfinen ist ein außergewöhnliches Naturerlebnis.

F / M / A Casa Ponta
40 km ca. 1 Stunde

09.Tag: Maputo

Weiter geht es nach Mozambique, genauer gesagt in seine Hauptstadt Maputo, bis zur Unabhängigkeit 1975 noch unter dem Namen Lourenço Marques in jedem Schulatlas verzeichnet. Die Narben des langen Bürgerkriegs verheilen allmählich und eine ungezwungene Lebendigkeit ist wieder an der Tagesordnung. Doch das lusitanische Erbe ist noch immer präsent und vermischt sich mit der kulturellen Vielfalt Afrikas. Besonders die kulinarischen Früchte dieser Liaison wollen wir genießen. Exzellente Meeresfrüchte sind die örtliche Spezialität, die wir in einem Restaurant genießen wollen (optional - auf eigene Rechnung).

F / M / - Hotel Cardoso
120 km ca. 2 Stunden

10.Tag: Inhambane / Praia de Tofu
11.Tag: Inhambane / Praia de Tofu

Wir reisen nördlich entlang der Küste des Indischen Ozeans, fahren durch Mango und Kaschunuss Plantagen bis wir die Stadt Inhambane erreichen. In Inhambane sind arabische Einflüsse noch immer unverkennbar. Sie gehen zurück auf die Zeiten, als diese noch regen Handel mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen trieben. Wir schauen uns in Inhambane um, und besichtigen die über 200 Jahre alte Kathedrale, bevor wir weiter nach Praia de Barra fahren. Lehnen wir uns zurück, entspannen und genießen das warme Meeres Wasser und die weiten weißen Strände.

F / M / A Palm Crove Resort Casitas/Strandhütte
500 km ca. 7 Stunden

12.Tag: Chizavane

Entlang der Küste biegen wir nach Süden ab und erreichen den Strand nördlich von Xai-Xai. Die Lodge liegt auf den Dünen der Küste und bietet einen herrlichen Blick auf den umliegenden natürlichen Busch und den weitläufigen Strand. Bei Ebbe liegt ein langes Felsenriff parallel zum Strand, wodurch ein flacher, ruhiger Pool entsteht, der sich ideal zum Schnorcheln und Schwimmen eignet. Für unsere letzte Nacht am Strand genießen wir ein Fisch-Grill-Abendessen im Lodge-Restaurant mit Blick auf den warmen Indischen Ozean.

F / M / - East Africa Safari Casitas/Strandhütte
355 km ca. 6 Stunden

13.Tag: Krüger Nationalpark
14.Tag: Krüger Nationalpark

Großwildsafari! Die nächsten beiden Tage verbringen wir mit Pirschfahrten auf den Spuren der „Big 5“ (Löwe, Leopard, Elefant, Rhino, Wasserbüffel). Uns erwarten aufregende Stunden auf Motivjagd in den frühen Morgenstunden und am frühen Abend. Die drückende Zeit der Mittagshitze verbringen wir entspannt in unserem Camp. Unsere Reiseführer lassen Sie an ihrem umfangreichen Wissen über Flora, Fauna und die lokalen ökologischen Zusammenhänge teilhaben.

F / M / A Krüger Nationalpark Chalet
350 km ca. 5,5 Stunden

15.Tag: Greater Krüger

Heute Morgen stehen wir früh auf und verbringen den Tag damit, den Nationalpark zu erkunden, bevor wir uns auf den Weg zu unserer privaten Wildhütte machen. Entspannen Sie sich am Pool oder am Lagerfeuer an unserem letzten Abend in der ruhigen afrikanischen Wildnis.

F / M / A Makuwa Safari Lodge
180 km ca. 2,5 Stunden

16.Tag: Johannesburg

Nach einer Pirschfahrt in der Morgendämmerung geht es zurück nach Johannesburg, wo die Tour endet.

F / M / - Rivonia Road Lodge
450 km ca. 6-7 Stunden

17.Tag: Flughafentransfer & Rückflug

Bis zum Flughafentransfer steht der Tag zur freien Verfügung.

- / - / -

18.Tag: Ankunft

Hilfesymbol
Zur Hilfeseite
Zeichenerklärung
Aufstieg Aufstieg
Abstieg Abstieg
Übernachtungsart & Schlafhöhe Übernachtungsart,
Schlafhöhe
Mahlzeiten Mahlzeiten: F / M / A
  Frühstück-Mittag-Abend
Fahrzeit / Gehzeit Fahrzeit / Gehzeit
Fahrstrecke Fahrstrecke
Schwierigkeitsgrad
Anspruch 1/6 Besichtigungen & Rundreisen
Anspruch 2/6 Trekking leicht - Safari & Aktiv-Reisen
Anspruch 3/6 Trekking:
mittelschwer
Anspruch 4/6 Trekking: schwer,
anspruchsvoll
Anspruch 5/6 Hochtour & Tour in entlegene Gebiete
Anspruch 6/6 Expedition

Reise-Infos

Reise Nr: 204251-F

Overland Safari / Lodge
Reisedauer: 18 Tage
Anspruch: Anspruch, Schwierigkeitsgrad

Unser Truck, die Küche

Unser Truck, die Küche

Auf Safari im Mkuze Wildreservat

Auf Safari im Mkuze Wildreservat

Die Zulu

Die Zulu

Unterwegs in Kosi Bay

Unterwegs in Kosi Bay

Unterwegs in Swaziland

Unterwegs in Swaziland

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Impressionen aus Mozambique

Auf Safari im Krüger Nationalpark - die "BIG FIVE"

Auf Safari im Krüger Nationalpark - die "BIG FIVE"

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Südafrika Safari Reise - Beach und Bush
Mitteilen Anfragen Diese Reise anfragen