Südafrika erwandern und erleben / Lodge

Ausführliche Reisebeschreibung

01.Tag: Flug nach Johannesburg

Flug von Deutschland / Europa nach Johannesburg

02.Tag: Ankunft in Johannesburg und Transfer

Am Flughafen werden wir abgeholt und fahren in unsere Unterkunft.
Der weitere Tag steht zur freien Verfügung.

- / - / - Rivonia Road Lodge

03.Tag: Fahrt nach Mpumalanga

Wir verlassen Johannesburg um ca. 6.30 Uhr in Richtung Osten nach Mpumalaga.
Im Laufe des Nachmittags erreichen wir das ehemalige Goldgräberstädtchen Pilgrim‘s Rest, erkunden den Aussichtspunkt am God’s Window und unternehmen am Mac Mac Wasserfall eine kleine Wanderung (2-3 km).
Danach begeben wir uns zu unserer Unterkunft.

- / M / A Graskop Mogodi Lodge
400 km ca. 5-6 Stunden

04.Tag: Mpumalanga / Blyde River Canyon

Wir starten früh in den Tag zu unserer ersten längeren Wanderung am Blyde River. Nach dem Frühstück fahren wir zum Blyde River Canyon und starten unsere Wanderung (ca. 3,5 Stunden) durch den malerischen Canyon. Dieses zum Großteil aus Sandstein bestehende Naturwunder Afrikas ist ca. 25km lang und bis zu 800m tief und bietet bei entsprechender Sonnenein-strahlung ein einzigartiges Farbenspiel.
Nach dem Mittagessen nehmen wir uns Zeit, die Wälder und Wasserfälle, welche die Schönheit von Mpumalanga ausmachen, zu erkunden.

F / M / A Graskop Mogodi Lodge

05.Tag: Private Game Reserve
06.Tag: Private Game Reserve

Ein frühes Frühstück bringt uns in die Gänge und danach begeben wir uns auf den Weg zum Krüger National Park, wo wir einen Tag auf Pirschfahrt verbringen. Die Reiseleiter werden uns spannende Informationen zur Flora und Fauna geben, während wir uns auf die Suche nach Elefanten, Nashörner und Büffel machen und mit gut Glück einer der geheimnisvollen Grosskatzen aufspüren.
Wir halten bei einem Picknickplatz für das Mittagessen und fahren am späten Nachmittag aus dem Park zu unserer Lodge in einem privaten Wildreservat in der Greater Kruger Gegend.

F / M / A Ilkley Safari Lodge
140 km ca. 2,5 Stunden

07.Tag: Swaziland / Malalotja Nature Reserve
08.Tag: Swaziland / Malalotja Nature Reserve

Wir fahren hinauf in das Königreich Swaziland und durchqueren dabei üppige Obstanbaugebiete. Wir verbringen zwei Nächte im Malalotja Nature Reserve und haben dabei einen vollen Tag zur Verfügung, um diesen kaum besuchten Nationalpark zu Fuß zu entdecken (ca. 4-6 Stunden). Die Swasis besitzen ein reiches kulturelles Erbe, das wir auf den Märkten der Hauptstadt Mbabane kennen lernen und in Form einiger Andenken mit nach Hause nehmen werden.

F / M / A Hawane Chalet
200 km ca. 4 Stunden

09.Tag: Zululand / Wildreservate
10.Tag: Zululand / Wildreservate

Wir fahren zurück nach Südafrika, der Weg führt zu unserer privaten Lodge im Ukuwela Wildschutzreservat. Am Nachmittag spazieren wir mit unserem einheimischen Guide im Schutzgebiet der Lodge auf der Suche nach einigen der ca. 540+ vorhandenen Vogelarten und der schüchternen Nyala Antilope, welche die Vegetation um den Msinene Fluss bevorzugt.
Am folgenden Morgen besuchen wir zuerst das Hluhluwe Wildreservat, ein wichtiger Ort für den Erhalt der Nasshörner, gefolgt von einem Besuch eines Zulu Dorfes. Zurück in der Lodge geniessen wir den Sonnenuntergang vom Aussichtsdeck, gefolgt von einem herzhaften Abendessen.

F / M / A Zululand Lodge
400 km ca. 6 Stunden

11.Tag: Zululand / Battlefields
12.Tag: Zululand / Battlefields

Wir verlassen den Zululand Busch und fahren den Weg durch die malerische Hügel- und Tallandschaft des Zululandes hin zur geschichtsträchtigen Stadt Dundee. Hier wurden die wichtigen Schlachten zwischen Zulus, Briten und Buren um die Herrschaft in Südafrika ausgefochten. Man glaubt hier und da tatsächlich noch die Schreie von Verwundeten und Gefallenen zu hören. Bevor wir die Lodge erreichen, besuchen wir das informative Talana-Museum und am Nachmittag steht etwas freie Zeit zur Verfügung.
Am nächsten Morgen werden wir das Schlachtfeld von Islandlwana erkunden, bevor wir eine aufregende 4-5 Std. Wandertour machen, auf der wir den Spuren der britischen Flüchtlinge durch das hüglige Zululand bis zum Buffalo River folgen werden. Bevor wir wieder zur Lodge zurückkehren, besuchen wir Rourkes Drift.

F / M / - Battlefield Country Lodge
350 km ca. 5 Stunden

13.Tag: Drakensberge
14.Tag: Drakensberge

Wir fahren in die Drakensberge und haben ausreichend Zeit dieses beeindruckende Gebirge zu erkunden. Das Gebiet wird wegen seiner imposanten Fels- und Gesteinsformationen von den Zulu „Ukhahlamba“ genannt, was so viel bedeutet wie „Wand der aufgestellten Speere“.
Werden wir Zeuge der Größe und Pracht der Drakensberge, die wie Ukhahlamba (Speerspitzen) in den Himmel ragen. Wir übernachten am Fuße des Gebirges (1,600m Höhe ü. M.), verbringen einen ganzen Tag mit Wandern auf den ausgebauten Wegen oder nehmen ein kühles Bad in den klaren Gebirgsbächen. Die gesunde Bergluft wirkt erfrischend und belebend und unsere Lodge ist genau der richtige Ort, um zu entspannen und den wundervollen Ausblick zu genießen.

F / M / A Thendele Chalet
200 km ca. 2,5 Stunden

15.Tag: Drakensberge

Wir starten den Tag mit einem frühen Frühstück und machen uns auf nach Witsieshoek am Fuße des majestätischen Sentinel Peak. Wir beginnen unsere Wanderung am Ende der Schotterstraße und werden auch ein kurzes Stück Kettenleiter passieren, um das Drakensberge Amphitheater und die wunderschönen Tugela-Wasserfälle zu erreichen, die auf 3000 Meter Höhe einen unvergleichlichen Blick hinunter nach KwaZulu-Natal bieten. Nach der Wanderung geht es zu unserer Lodge, die hoch in den Bergen (2300m ü. M.) die Mont-Aux/Sources Bergkette überblickt.

F / M / - Witsieshoek Bungalows
120 km ca. 2 Stunden

16.Tag: Johannesburg

Der Morgen steht zur freien Verfügung und kann noch einmal für einen Spaziergang durch die Berge genutzt werden, bevor wir zurück nach Johannesburg fahren, wo die Tour um +/- 17.00 Uhr endet.

F / M / - Rivonia Road Lodge
350 km ca. 5 Stunden

17.Tag: Flughafentransfer & Rückflug

Bis zum Flughafentransfer steht der Tag zur freien Verfügung.

- / - / -

18.Tag: Ankunft

 

Hilfesymbol
Zur Hilfeseite
Zeichenerklärung
Aufstieg Aufstieg
Abstieg Abstieg
Übernachtungsart & Schlafhöhe Übernachtungsart,
Schlafhöhe
Mahlzeiten Mahlzeiten: F / M / A
  Frühstück-Mittag-Abend
Fahrzeit / Gehzeit Fahrzeit / Gehzeit
Fahrstrecke Fahrstrecke
Schwierigkeitsgrad
Anspruch 1/6 Besichtigungen & Rundreisen
Anspruch 2/6 Trekking leicht - Safari & Aktiv-Reisen
Anspruch 3/6 Trekking:
mittelschwer
Anspruch 4/6 Trekking: schwer,
anspruchsvoll
Anspruch 5/6 Hochtour & Tour in entlegene Gebiete
Anspruch 6/6 Expedition

Reise-Infos

Reise Nr: 204501-F

Trekking Safari / Lodge
Reisedauer: 18 Tage
Anspruch: Anspruch, Schwierigkeitsgrad

Unser Truck, die Küche

Unser Truck, die Küche

Pilgrims Rest, Mac Mac Wasserfall und God`s Window

Pilgrims Rest, Mac Mac Wasserfall und God`s Window

Bourkes Luck Potholes

Bourkes Luck Potholes

Der Blyde River Canyon

Der Blyde River Canyon

Auf Safari im Krüger Nationalpark - die "BIG FIVE"

Auf Safari im Krüger Nationalpark - die "BIG FIVE"

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Auf Safari im Krüger Nationalpark

Unterwegs in Swaziland

Unterwegs in Swaziland

Unterwegs in Swaziland

Unterwegs in Swaziland

Die Zulu

Die Zulu

Impressionen aus St. Lucia

Impressionen aus St. Lucia

Auf Safari in Hluhluwe-Umfolozi

Auf Safari in Hluhluwe-Umfolozi

Unterwegs in den Drakensbergen

Unterwegs in den Drakensbergen

Unterwegs in den Drakensbergen

Unterwegs in den Drakensbergen

Unterwegs in den Drakensbergen

Unterwegs in den Drakensbergen

Unterwegs in den Drakensbergen

Unterwegs in den Drakensbergen

Südafrika Trekking Reise - Südafrika erwandern erleben
Mitteilen Anfragen Diese Reise anfragen