Bergvölker und Pagoden

Ausführliche Reisebeschreibung

01.Tag: Flug nach Yangon

Flug von Deutschland / Europa nach Yangoon

02.Tag: Ankunft in Yangon

Am Flughafen werden wir abgeholt und fahren in unser Hotel. Am Nachmittag werden wir unterwegs sein, um die Tempel und Pagoden von Yangon zu besichtigen. Auf dem Programm stehen die Kyaukhtatgyi Pagode, Sule Pagode, Mahabandoola Park, India- & Chinatown. Die Shwedagon Pagode ist wohl das berühmteste Bauwerk Burmas, dessen goldene Stupas erleben wir beim Sonnenuntergang besonders schön.

- / - / - Hotel Clover City Center

03.Tag: Yangon - Kyaiktiyo / Golden Rock

Heute fahren wir nach Kyaiktiyo und erreichen das „Basecamp“. Von hier geht die Fahrt weiter im offen Wagen hinauf zum Hotel (ca. 45 Minuten). Dann sind es noch ca. 5 Minuten Fußweg.
Für die Übernachtung in Kyaiktio bitte nur ein kleines Reisegepäck mit dem Notwendigsten für 1 Nacht mitnehmen. Das Hauptgepäck wird im Hotel in Yangoon aufbewahrt.
Nachdem wir unser Hotel bezogen haben, unternehmen wir einen Ausflug zum “Golden Rock”. Ein Stupa steht auf einem vergoldeten Felsen. Das faszinierende ist, daß man glaubt, der Felsen würde jeden Moment in den Abgrund stürzen. Die Menschen wissen aber, daß das nicht passieren kann, denn der Felsen wird von einem Haar Buddhas gehalten, das sich im Stupa befindet.

F / - / - Hotel Mountain Top
180 km ca. 3-4 Stunden

04.Tag: Kyaikhtiyo - Bago - Yangon

Am Morgen haben wir noch einmal die Option den Golden Rock zu besuchen.
Anschließend Rückkehr mit dem Fahrzeug zum „Basecamp“, wo unser Bus und Fahrer schon warten.
Nun fahren wir nach Bago 100km. Der Besuch in Bago beginnt auf dem lokalen Markt. Hier unternehmen wir einen kurzen Spaziergang vorbei an den bunten Ständen, wo Blumen, Gewürze und  lokale Produkte verkauft werden.  Anschließend besuchen wir den Shwethalyaung-Tempel, der einen wunderschönen, 55 Meter langen, liegenden Buddha und die Mon-Shawdaw-Pagode beherbergt.
Wir besuchen auch ein lokales Mon Dorf in der Nähe für einen kurzen Spaziergang durch dieses ruhige, typisch ländliche Dorf. Die Gegend war einst berühmt für ihre Weberei.
Dann fahren wir zurück nach Yangon und besuchen unterwegs Htaukkyan, ein Denkmal aus dem Krieg.

F / - / - Hotel Clover City Center
180 km ca. 4 Stunden

05.Tag: Flug nach Mandalay & Besichtigungen

Am Morgen fliegen wir nach Mandalay. Am Flughafen werden wir abgeholt und fahren in unser Hotel. Anschließend sind wir wieder unterwegs auf Besichtigungstour. Wir besuchen die Mahamuni Pagode, die Kuthodaw Pagode, wo in 729 kleinen Pagoden die Lehre Buddhas auf 729 Steintafeln aufgeschrieben ist, bekannt als das größte Buch der Welt. Aber auch den Handwerkern schauen wir über die Schulter und statten auch dem Shwenandan Kloster einen Besuch ab. Vom Mandalay Hill aus, haben wir zum Sonnenuntergang einen schönen Blick über die Stadt mit ihren Tempeln und Pagoden, die wir besuchen werden.

F / - / - Hotel Mandalay City

06.Tag: Sagaing - Ava - Amarapura - Mandalay

Wir überqueren den Irrawaddy und erreichen Saigaing. 600 Pagoden und Tempel prägen das Bild. Sagaing Hill wird als das religiöse Zentrum Burmas angesehen. Es ist die Heimat von 3000 Mönchen und 100 Meditationszentren. Anschließend fahren wir weiter nach Ava, wo wir mit eine Fähre den Fluß überqueren und die Bagaya Pagode besichtigen. Weiterfahrt nach Amarapura. Früher war die Stadt der Herrschaftssitz der Könige. Wir besichtigen das Mahagandayon Kloster, die ”U-Bein Brücke”, das ist die längste Teakholzbrücke der Welt .

F / - / - Hotel Mandalay City

07.Tag: Irrawaddy Fluß – Mingun / Fahrt nach Maymyo

Heute fahren wir mit dem Boot über den Irrawaddy Fluß nach Mingun. Wir besuchen die “Glocke von Mingun” und die Hsinbyume Pagode. Mit dem Boot kehren wir zurück nach Mandalay.

F / - / - Hotel Mandalay City

08.Tag: Bootsfahrt nach Bagan

Früh am Morgen legt das Fährboot ab. Nun sind wir unterwegs auf dem Irrawaddy Fluß nach Bagan. Vorbei an den kleinen Dörfern entlang des Flusses, so bekommen wir einen Eindruck der Lebensweise der Menschen und haben auch Zeit zum entspannen und beobachten.

F / - / - Hotel Kyatumadi Dynasty

09.Tag: Bagan Besichtigungen

Wir sind wieder unterwegs auf Besichtigungstour zu den Tempeln und Pagoden in und um Bagan. Wir besuchen den  bunten Nyaung Oo Markt, die Shwezigon Pagode mit ihrer prächtigen goldenen Stupa, Wetkyi-In Gubyaukgyi, einem Höhlentempel mit exquisiten Jatakas Wandmalereien und den eleganten Htilominlo Tempel, der für seine feinen Gipsschnitzereien und glasierten Sandsteindekorationen bekannt ist.
Am Nachmittag, beobachten wir die Herstellung der traditionellen Lackwaren, einer der bekanntesten Handwerkskünste und eine Spezialität von Bagan. Weiter besuchen wir Ananda, ein architektonisches Meisterwerk mit vier beeindruckenden Buddha-Bildern, Ananda Okkyaung, eines der wenigen noch erhaltenen Ziegelkloster und Thatbyinnyu, der mit 61m der höchste Tempel in Bagan ist.
Beenden wir den Tag mit einer Pferdewagen Tour vorbei an den Pagoden.

F / - / - Hotel  Kyatumadi Dynasty

10.Tag: Bagan - Minnanthu – Mount Popa

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine halbtägige Besichtigungstour in das ländliche Dorf Minnanthu, das am wenigsten besuchte Tempelgebiet in Bagan. Beobachten wir die Lebensweise der örtlichen Landwirte und besuchen die interessantesten Tempel, wie Payathonzu mit seiner ungewöhnlichen Architektur und dem tantrischen Buddhismus, Lemyethna, Nandamannya Tempel und Tayoke Pyay Tempel.
Am Nachmittag geht es weiter zum Mount Popa, einem erloschenen Vulkan über 1.518m hoch, ca. 48 km südöstlich von Bagan. Der Berg Popa spielt seit der frühesten Zeit eine wichtige Rolle in der Kultur, Religion und Geschichte des Landes. Sein Schrein ist der Anbetung der 37 Nats, Burmese Animisten Geister gewidmet. Der Blick über die myingyanische Ebene von der Spitze des Popa-Taung Kalat vulkanischen Gipfels ist einfach atemberaubend.

F / - / - Hotel Popa Mountain Resort
100 km ca. 2-3 Stunden

11.Tag: Mount Popa - Kalaw

Die Fahrt nach Kalaw führt durch herrliche Landschaften, die auch als die “Burmesische Schweiz” bezeichnet werden. Wir haben Zeit für Fotostopps und Zeit zum Beobachten.

F / - / - Hotel The Serenity
250 km ca. 5 Stunden

12.Tag: Trekking - Naung Tayar

Hinweis zum Gepäck für das Trekking:
Das Hauptgepäck wird zur Unterkunft am Inle See gebracht. Bitte einen Tagesrucksack für SIE selber mitnehmen – für die Dinge, die Sie während der Trekkingtour am Tag benötigen und einen entsprechenden Rucksack für die Träger - für das Gepäck, das für die 2,5 Trekkingtage benötigt wird.
Während der Trekkingtour wohnen wir in Gästezimmern in den Dörfern der Bergvölker (einfache Unterkunft). Ev. eine zusätzliche Isomatte & Schlafsack mitnehmen, denn in den Unterkünften stehen nur einfache Matten und Decken (keine Betten) zur Verfügung.

Bevor wir unser Trekking-Abenteuer beginnen, fahren wir (ca. 1,5 Stunden) zum Ausgangspunkt der Tour, in das Dorf Lak Pan Pin. Die Landschaft ist bemerkenswert anders als das mittlere Burma und die Lufttemperatur ist meist viel kühler als der Rest des Landes.
In Lak Pan Pin treffen wir unser Trekking Team (Trekkingführer und Träger für Essen, Wasser, etc.).
Unser erstes Ziel erreichen wir in einem kleinen Dorf in der Nähe von Naung Tayar. Ca. 5 Stunden werden wir unterwegs sein. Unser Trekkingführer wird uns über die verschiedenen Völker berichten, die noch heute ihre Taditionen und Kultur pflegen.

F / M / A einfaches Gästezimmer im Dorf

13.Tag: Trekking - Saung Khar

Heute führt unsere erste Etappe führt entlang der Felder mit saisonaler Landwirtschaft und durch das Pa O Dorf Done Kyar Pu zum Dorf Ngo La (ca. 2,5 Stunden), wo wir zum Mittag essen. Nach dem Mittagessen im örtlichen Familienhaus setzen wir unser Trekking fort. Unterwegs haben wir Möglichkeiten zum Kontakt mit den freundlichen Einheimischen. Schließlich erreichen wir das Dorf Saung Khar (ca. 2 Stunden), wo wir uns für die Übernachtung einrichten. Unsere Gastgeber und sicherlich auch „neugierige“ Einheimische bieten die Möglichkeit zum „Kulturaustausch“ ...

F / M / A einfaches Gästezimmer im Dorf

14.Tag: Trekking - Tharyar Gone / Inle See

Wir verabscheiden uns von unserer Gastfamilie und starten unserer letzten Etappe. Die ersten 2 Stunden Trek bieten eine schöne Aussicht auf den Bambuswald, über das Tal und das Naung Mon Dorf.
Unsere erste Station ist Naung Mon altes Kloster und Dorf, wo wir mehr über das Leben der Mönche und das Dorfleben erfahren können. Das Kloster dient auch als Gemeindezentrum und ist ein wichtiger Teil des ländlichen birmanischen Lebens.
Nun sind es noch ca. 3 Stunden bis nach Tharyar Gone. Zu Mittag können wir hier essen (je nach Ankunftszeit), oder in einem Dorf unterwegs.Mit einbem „Long Tail Boot“ fahren wir dann über den Inle See zu unserer Unterkunft. Eine herrliche Landschaft umgibt uns.

F / M / - Hotel Royal Inle

15.Tag: Inle See

Heute beginnt das Tagesprogramm mit dem Besuch des Morgenmarktes, um die Einwohner und die Besucher der umliegenden Bergstämme beim Handeln zu beobachten. Der Ort des Marktes wechselt im 5-Tage-Rhythmus des Mondkalenders, sodass fast jeden Tag in einem anderen Dorf eingekauft werden kann. (Der Markt findet nicht an Vollmondtagen sowie am Tag einer Sonnenfinsternis statt!).
Dann sind wir wieder mit dem Boot unterwegs für eine Sightseeing Tour auf/am Inle Lake. Wir werden die berühmten Bein-Ruderfischer und die schwimmenden Gärten des Sees sehen, die aus Streifen von Wasserhyazinthen und Schlamm aufgebaut sind und mit Bambusspitzen am Boden verankert sind, ein Besuch der Phaung Daw Oo Pagode, des Weberei Dorfes Inpawkhon und Nga Phe Chaung Kloster.

F / - / - Hotel Royal Inle
60 km ca. 1,5 Stunden

16.Tag: Inle See

Heute sind wir wieder unterwegs auf dem Inle See im Gebiet von In Dein. Zunächst geht die Fahrt über den See, dann biegen wir ab in einen Seitenkanal und erreichen ein Pa O Dorf, im südwesten des See‘s. Wir besuchen den Markt und erreichen über einen “Pfad” das im 13.Jahrhundert erbaute Kloster und etwas weiter hunderte von Pagoden, die in die malerische Landschaft gebaut wurden. Ein beeindruckendes Bild. Am Nachmittag sind wir dann wieder auf dem See unterwegs zu Gärten, Fischern, Märkten ...

F / - / - Hotel Royal Inle

17.Tag: Inle See – Heho – Flug nach Yangon

Mit Kanus/Booten sind wir unterwegs in den schmalen Seitenkanälen. Ein Erlebnis ganz besonderer Art. Wer möchte, kann sich ja mal im “one leg rowing” versuchen.
Am Nachmittag fliegen wir von Heho nach Yangon.

F / - / - Hotel Clover City Center

18.Tag: Flughafentransfer & Rückflug

Bis zum Flughafentransfer steht der Tag zur freien Verfügung.

F / - / -  
Hilfesymbol
Zur Hilfeseite
Zeichenerklärung
Aufstieg Aufstieg
Abstieg Abstieg
Übernachtungsart & Schlafhöhe Übernachtungsart,
Schlafhöhe
Mahlzeiten Mahlzeiten: F / M / A
  Frühstück-Mittag-Abend
Fahrzeit / Gehzeit Fahrzeit / Gehzeit
Fahrstrecke Fahrstrecke
Schwierigkeitsgrad
Anspruch 1/6 Besichtigungen & Rundreisen
Anspruch 2/6 Trekking leicht - Safari & Aktiv-Reisen
Anspruch 3/6 Trekking:
mittelschwer
Anspruch 4/6 Trekking: schwer,
anspruchsvoll
Anspruch 5/6 Hochtour & Tour in entlegene Gebiete
Anspruch 6/6 Expedition

Reise-Infos

Reise Nr.: 115110

Kulturreise
Reisedauer: 18 Tage
Anspruch: Anspruch, Schwierigkeitsgrad

Die Shwedagon Pagode in Yangon

Die Shwedagon Pagode in Yangon

Golden Rock

Golden Rock

Mandalay

Mandalay

Amarapura - U Bein Brücke

Amarapura - U Bein Brücke

Irrawady Fluss

Irrawady Fluss

Glocke von Mingun

Glocke von Mingun

Unterwegs in Bagan

Unterwegs in Bagan

Blick über die Tempelanlage in Bagan

Blick über die Tempelanlage in Bagan

Mount Popa

Mount Popa

Straßenszene in Kalaw

Straßenszene in Kalaw

Unterwegs durch die Hügellandschaft zu den Begvölkern

Unterwegs durch die Hügellandschaft zu den "Bergvölkern"

... nehmen wir für die Kinder ein paar Geschenke mit ...

... nehmen wir für die Kinder ein paar Geschenke mit ...

Unterwegs zu den Feldern

Unterwegs zu den Feldern

Trekking von Kalaw zum Inle See

Trekking von Kalaw zum Inle See

Markt auf dem Inle See

Markt auf dem Inle See

Unterwegs auf dem Inle See

Unterwegs auf dem Inle See

Burma Kultur Trekkingreise - Bergvölker Pagoden
Mitteilen Anfragen Diese Reise anfragen