Bei den Nomaden in den Tien Shan Bergen

Ausführliche Reisebeschreibung

01.Tag: Flug nach Bishkek

Flug von Deutschland / Europa nach Bishkek

02.Tag: Ankunft in Bishkek & Besichtigungen

Am Flughafen werden wir abgeholt und fahren in unser Gästehaus. Anschließend haben wir Zeit für eine Besichtigungstour durch Bishkek. Breite Boulevards, Wohnblocks aus der Sowjetzeit und etwa 20 Stadtparks prägen das Stadtbild.
Bishkek ist die Hauptstadt Kirgisiens und hat ca. 900.000 Einwohner. Hervorgegangen ist die Stadt aus einer Karawanenstation an der Seidenstraße. Bishkek liegt 800m über dem Meeresspiegel am Rand des bis zu 4875m hohen Kirgisischen Gebirges, das den westlichen Teil des Tienschan-Gebirges bildet. Eine ausgedehnet Steppenlandschaft zieht sich nordwestlich der Stadt bis weit ins Nachbarland Kasachstan. Bischkek ist eine in vieler Hinsicht moderne Stadt in Zentralasien, mit vielen Restaurants, Cafes und einem Deutschen Brauhaus !!!

- / - / A Gästehaus

03.Tag: Tua Ashu Pass - Son Kul See

Wir verlassen Bishkek, die Straße führt hinauf zum Tua-Ashu-Pass 3568m, von hier aus haben wir einen herrlichen Blick über die Berge. Dann geht es hinunter in das Susamyr Tal, ein Hochtal, das zwischen 2000-3200m hoch gelegen ist und sich über ca. 150km Länge hinzieht. Unterwegs werden wir schon auf Nomaden treffen, aber auch die vielfältigen Farben des Tales werden uns begeistern. Entlang des Kekemeren Flusses sind wir dann unterwegs, einem der schönsten Flüsse in Kirgisien. Schließlich erklimmt die Straße den Karaki-Kichi Pass und wir haben einen wunderschönen Blick über den Son-Kul-See 3016m. Dies ist der zweitgrößte See in Kirgisien, auf einem wunderschönen Hochplateau gelegen. Hier werden wir bei den Nomaden leben und einen Einblick in die Lebensweise der gastfreundlichen Kirgisen erhalten.

F / M / A Yurtencamp - 3016m
130 km ca. 3 Stunden

04.Tag: Son Kul See

Der Tag steht ganz im Zeichen der Erkundung des Son Kul See´s. Zu Fuß unternehmen wir einen Ausflug zu den berühmten historischen Felszeichnungen. Außerdem besuchen wir die Nomaden und erhalten so einen faszinierenden Eindruck von ihrem Leben und ihrer Kultur.

F / M / A Yurtencamp - 3016m

05.Tag: Trekking - Usun Bulak Pass

Heute beginnen wir unsere 3-tägige Trekkingtour durch diese herrliche Landschaft. Wir laufen in Richtung der Moldo-Tay Berge und erreichen Nahe des Usun-Bulak Passes 3124m unseren Lagerplatz (ca. 12km). Der Blick schweift über hochalpine Wiesen, auf denen Schafe und Yaks grasen, hinauf zu den Bergen.

F / M / A Zeltcamp - 3124m

06.Tag: Trekking - Sary Ilmek Tal

Wir überqueren den Usun-Bulak Pass 3124m. Von hier haben wir noch einmal einen schönen Blick über das Song-Kul Hochtal. Anschließend steigen wir ab in das Sary Imek Tal. Der Weg führt uns entlang des gleichnamigen Flusses, durch Wälder zu unserem Lagerplatz 2500m (ca. 13km), wo der Syra Imek Fluß mit einem namenlosen Nebenfluß zusammentrifft.

F / M / A Zeltcamp - 2500m

07.Tag: Trekking  - Kichi Kum Tal

Wälder und alpine Hochweiden prägen das Landschaftsbild. Heute sind wir unterwegs in das Kichi-Bum-Bel-Tal, an der Südseite der Moldo-Too Berge. Unseren Lagerplatz erreichen wir am Kichi-Bum-Bel Fluss 2250m (ca.13km).

F / M / A Zeltcamp - 2250m

08.Tag: Tash Rabat

Wir folgen der Straße in Richtung Süden und erreichen in Tash Rabat die berühmte Karawanserei aus dem 11. Jahrhundert. Schon vor Jahrhunderten war dieser Ort ein beliebtes Ziel für die Karawanen, die auf der alten Seidenstraße unterwegs waren.

F / M / A Yurtencamp
200 km ca. 5-6 Stunden

09.Tag: Naryn

Heute fahren wir nach Naryn. Die Stadt ist das administrative Zentrum und die größte Stadt im „inneren“ Tien-Shan. Sie wurde 1865 als Fort entlang der Handelsroute nach Kashgar erreichtet. Naryn ist eine alte Garnisonsstadt an der Seidenstraße in Zentral-Kirgisistan (Zentralasien). Sie liegt etwa 140km (Luftlinie) südwestlich des großen Sees Issyk -Köl zu beiden Seiten des Flusses Naryn, der in einer malerischen Schlucht durch den Ort fließt, bei rund 2050m Höhe über dem Meeresspiegel.

F / M / A Gästehaus
120 km ca. 3 Stunden

10.Tag: Tamga / Issyk Kul See

Wir verlassen Naryn in Richtung Norden, überqueren einen Pass und erreichen schließlich das Südufer des Issyk Kul See`s. Das Südufer ist noch weitgehend unbebaut und die Strände laden zum Verweilen und  Baden ein. Unser Tagesziel ist Tamga.

F / M / A Gästehaus
250 km ca. 5 Stunden

11.Tag: Karakol

Karakol ist unser heutiges Tagesziel. Karakol ist eine Stadt von etwa 55.000 Einwohnern am östlichen Ende des Issyk-Köl-Sees in Kirgisistan, etwa 150 km von der heutigen chinesischen Grenze entfernt. Sie ist administrative Hauptstadt des Gebiets Issyk-Köl. Karakol ist nicht zu verwechseln mit der weitaus kleineren Stadt Karaköl im Gebiet Dschalalabat. Die Stadt selbst weist wenig auf, w as den Besucher interessieren könnte, ausgenommen eine sehr hübsche hölzerne Moschee, die von chinesischen Facharbeitern zwischen 1907 und 1910 vollständig ohne metallene Nägel errichtet wurde und eine wunderschöne, hölzerne, orthodoxe Kirche, die 1895 erbaut wurde.

F / M / A Gästehaus
100 km ca. 2 Stunden

12.Tag: Djety Oguz Schlucht - Karakol

Wir unternehmen einen Ausflug und fahren in das Tal von Djety Oguz (“Sieben Ochsen”). Hier sind wir wieder zu Fuß unterwegs und können so die Gegend erkunden. Faszinierende Sandsteinformationen prägen das Landschaftsbild. Anschließend Rückfahrt nach Karakol.

F / M / A Gästehaus

13.Tag: Issyk Kul See - Bishkek

Weiter geht die Reise nach Cholpon Ata. Wir erreichen das nördliche Ufer am Issyk Kul See. Vorbei an Weiden und Pappeln, entlang einer küstenähnlichen Landschaft führt die Route. Bauern verkaufen ihre frischen Äpfel, Tomaten und Melonen. Über dem glitzernden Wasser des See‘s thronen die wild zerklüfteten Gipfel des Terskey Alatau - eine herrliche Landschaft.
MÖGLICHKEIT DIE REISE UM EINEN BADEURLAUB ZU VERLÄNGERN.
Die letzte Fahrt führt uns zurück nach Bishkek. Unterwegs besuchen wir noch den Burana Turm, der inmitten der weiten Landschaft steht. Unsere Reise geht zu Ende.

F / M / A Gästehaus
370 km ca. 6 Stunden

14.Tag: Flughafentransfer & Rückflug

Bis zum Flughafentransfer steht der Tag zur freien Verfügung.

F / - / -
 
Hilfesymbol
Zur Hilfeseite
Zeichenerklärung
Aufstieg Aufstieg
Abstieg Abstieg
Übernachtungsart & Schlafhöhe Übernachtungsart,
Schlafhöhe
Mahlzeiten Mahlzeiten: F / M / A
  Frühstück-Mittag-Abend
Fahrzeit / Gehzeit Fahrzeit / Gehzeit
Fahrstrecke Fahrstrecke
Schwierigkeitsgrad
Anspruch 1/6 Besichtigungen & Rundreisen
Anspruch 2/6 Trekking leicht - Safari & Aktiv-Reisen
Anspruch 3/6 Trekking:
mittelschwer
Anspruch 4/6 Trekking: schwer,
anspruchsvoll
Anspruch 5/6 Hochtour & Tour in entlegene Gebiete
Anspruch 6/6 Expedition

Reise-Infos

Reise Nr.: 151102

Zelttrekking
Reisedauer: 14 Tage
Anspruch: Anspruch, Schwierigkeitsgrad

Unterwegs in Bishkek

Unterwegs in Bishkek

Am Ashuu Pass - auf dem Weg zum Son Kul See

Am Ashuu Pass - auf dem Weg zum Son Kul See

Unterwegs zum Son Kul See

Unterwegs zum Son Kul See

Yurten am Son Kul See

Yurten am Son Kul See

Nomadenleben am Son Kul See

Nomadenleben am Son Kul See

Unterwegs am Son Kul See

Unterwegs am Son Kul See

Trekking am Son Kul See

Trekking am Son Kul See

Trekking am Son Kul See

Trekking am Son Kul See

Unterwegs am Son Kul See

Unterwegs am Son Kul See

Karawanserei Tash Rabat

Karawanserei Tash Rabat

Kirche in Karakol

Kirche in Karakol

Plov - ein traditionelles Gerich

Plov - ein traditionelles Gericht

Unterwegs in der Djety Oguz Schlucht

Unterwegs in der Djety Oguz Schlucht

Unterwegs in der Djety Oguz Schlucht - das "gebrochene Herz"

Unterwegs in der Djety Oguz Schlucht - das "gebrochene Herz"

Unterwegs in der Djety Oguz Schlucht

Unterwegs in der Djety Oguz Schlucht

Am Issyk Kul See

Am Issyk Kul See

Kirgistan Trekkingreise - Nomaden Tien Shan
Mitteilen Anfragen Diese Reise anfragen