Pamir Highway

Ausführliche Reisebeschreibung

01.Tag: Flug nach Dushanbe

Flug von Deutschland / Europa nach Dushanbe

02.Tag: Ankunft in Dushanbe & Besichtigungen

Am Flughafen werden wir abgeholt und fahren in unsere Hotel. Anschließend unternehmen wir eine Besichtigungstour durch Dushanbe, die Haupstadt von Tajikistan und besuchen außerhalb das Hissar Fort und die Varzob Schlucht. Die Stadt entstand aus einem kleinen Dorf und verdankt ihren Namen einem Wochenmarkt, der immer an einem Montag stattfand. Auf Persisch heißt Montag = Dushane. Die meisten Bauten sind erst 60-70 Jahre alt und wurden hinsichtlich der Straßenführung und Günanlagen so geplant, daß man Dushanbe heute als eine der schönsten Städte in Zentralasien bezeichnet. Dazu trägt sicher auch bei, daß sie an einem Fluß, zu Füßen der Gissar Berge liegt, die sich bis auf 5000m erheben.

- / - / A Hotel

03.Tag: Fahrt nach Kalai Khumb

Heute beginnt unsere Reise auf dem Pamir Highway. Unterwegs legen wir eine Pause am „Blue Lake“ ein. Über den Khoburobad Pass erreichen wir dann Kalai Khumb 1850m. Natürlich ist während der Fahrten auch Zeit für individuelle Fotostopps und Pausen, um die Berhglandschaft zu erleben.
Der Pamir Highway ist die Hauptverkehrsstraße des Pamir Gebirges in Zentralasien. Obwohl die „Straße“ fast durchgehend geteert ist, gibt es auch Streckenabschnitte, die nicht befestigt sind. Insbsondere an den Pässen erfordert die Straße „Sitzfleisch“, denn Schlaglöcher und Waschbrettpisten säumen die Strecke. Die Fahrspur ist oft schmal und die Witterung setzt der Straße zu.

F / M / A Privathaus
300 km ca. 8-10 Stunden

04.Tag: Khorog

Unser nächstes Ziel ist Khorog 2100m hoch gelegen. Die Route führt am Ryanj Fluß entlang, dem Grenzfluß zu Afghanistan. Unterwegs gibt es immer wieder schöne Plätze an denen wir anhalten.

F / M / A Gästehaus
250 km ca. 8-9 Stunden

05.Tag: Bulunkul See

Am Vormittag besuchen wir den zweithöchsten Botanischen Garten der Welt, den man eigentlich nicht auf einer Höhe von 2320m vermutet. Die heutige Fahrt führt uns dann stetig bergauf - durch eine herrliche Berglandschaft. 2000 - 3000 m hoch ragen die Berge links und rechts neben uns in den Himmel. Über den Koitezak Pass 4250m erreichen wir den Bulunkul See.

F / M / A Privathaus
180 km ca. 5-6 Stunden

06.Tag: Murgab

Mehrere über 4000m hohe Pässe liegen heute vor uns, bevor wir Murgab erreichen. Die Landschaften sind beeindruckend. Murgab 3600m liegt im Hochgebirge der Berg-Badschan Region und hat etwas 4000 Einwohner.

F / M / A Gästehaus
160 km ca. 5-6 Stunden

07.Tag: Kara Kul See

Wir „erklimmen“ den Ak Baital Pass 4655m und fahren dann hinunter an den Kara Kul See 3920m. Der 380 km2 große See hat mehrere Zuflüsse, aber keinen Abfluß. Seine Entstehung geht auf einen Meteoriteneinschlag vor ca. 5 Millionen Jahre zurück. Das Becken des Einschlagkraters hat einen Durchmesser von ca. 50km.

F / M / A Privathaus
140 km ca. 4 Stunden

08.Tag: Grenzüberschreitung - Sary Tash

Über den Kizil Art Pass 4250m erreichen wir die Grenze zu Kirgisien. Hier verabschieden wir uns von unseren Begeleitern aus Tajikistan und werden auf der anderen Seite von unserem Reiseleiter aus Kirgisien begrüßt. Die Fahrt führt vorbei am Pik Lenin nach Sary Tash.

F / M / A Gästehaus
140 km ca. 4-5 Stunden

09.Tag: Sary Tash

Heute sind wir unterwegs in der Umgebung von Sary Tash. Ca. 60km entfernt liegt ein Bergsee, wo wir eine Wanderung unternehmen können, oder auch mit dem Auto im Tal unterwegs sein können. Aber auch ein Spaziergang durch Sary Tash wird uns sicherlich neue Eindrücke der Menschen in diesem abgelegenen Tal bringen.

F / M / A Gästehaus

10.Tag: Osh

Über den Taldyk Pass fahren wir heute nach Osh. Die Stadt war immer ein wichtiges Handelszentrum entlang der Seidenstraße. Besuchen wir den Markt und erklimmen "Solomon`s Thron", von hier aus haben wir einen schönen Blick über die Stadt am Rande des Ferghanatals im Süden von Kirgisistan. Der Ort im Nordosten des Alaigebirges ist der Überlieferung zufolge 3000 Jahre alt. Die Bevölkerung zählt etwa 240.000 und setzt sich aus mehreren Nationen zusammen - Kirgisen, Usbeken, Tadschiken u.a. Es ist eine sehr lebendige Stadt, mit dem Zentralasiens größten und lebhaftesten offenen Markt.

F / M / A Gästehaus
200 km ca. 5 Stunden

11.Tag: Chichkan Schlucht

Die Weiterfahrt führt uns zunächst nach Uzgen, eine historische Stadt aus dem 11.Jahrhundert. Wir fahren weiter in die Jalal Abad Region, folgen dem Naryn Fluß und erreichen den Toktogul Stausee. Am See entlang führt uns die Straße nach Chickhan. Hier unternehmen wir nun eine Wanderung in die gleichnamige Schlucht.               

F / M / A Gästehaus
240 km ca. 5 Stunden

12.Tag: Son Kul See

Die Straße führt hinauf in die Berge, wir fahren wir über den Too Ashuu Pass 3586m und genießen die Aussicht auf die Berge des Kyrgyz Alatau. Herrliche Landschaften erwarten uns heute ... unser nächstes Ziel ist der Son Kul See 3016m, ein Bergsee auf 3016m Höhe gelegen. Es ist einer der schönste Seen in Zentralasien. Die Fahrt führt uns über eine Serpentinenstraße hinauf auf das Hochplateau. Seltene Tiere und Pflanzen sind in diesem Gebiet beheimatet.

F / M / A Yurtencamp
250 km ca. 6 Stunden

13.Tag: Son Kul See

Der Tag steht ganz im Zeichen der Erkundung des Son Kul See´s. Zu Fuß unternehmen wir einen Ausflug zu den berühmten historischen Felszeichnungen. Außerdem besuchen wir die Nomaden und erhalten so einen faszinierenden Eindruck von ihrem Leben und ihrer Kultur.               

F / M / A Yurtencamp

14.Tag: Tash Rabat

Wir folgen der Straße in Richtung Süden und erreichen in Tash Rabat die berühmte Karawanserei aus dem 11. Jahrhundert. Schon vor Jahrhunderten war dieser Ort ein beliebtes Ziel für die Karawanen, die auf der alten Seidenstraße unterwegs waren.

F / M / A Yurtencamp
200 km ca. 5-6 Stunden

15.Tag: Kochkor

Wir verlassen Tash Rabat und fahren nach Naryn. Die Stadt ist das administrative Zentrum und die größte Stadt im „inneren“ Tien-Shan. Sie wurde 1865 als Fort entlang der Handelsroute nach Kashgar erreichtet. Weiter führt unsere Fahrt über einen Pass nach Kochkor, einem kleinen Dorf, wo wir ein Handarbeitsmuseum besuchen können. Hier erfahren wir mehr über die Herstellung der tradiditionellen Kleidung und der Yurten. Untergebracht sind wir bei Einheimischen in einem Gästehaus.

F / M / A Gästehaus
210 km ca. 5-6 Stunden

16.Tag: Karakol

Unser heutiges Tagesziel ist Karakol - eine Stadt von etwa 55.000 Einwohnern am östlichen Ende des Issyk-Köl-Sees in Kirgisistan, etwa 150 km von der heutigen chinesischen Grenze entfernt. Sie ist administrative Hauptstadt des Gebiets Issyk-Köl. Karakol ist nicht zu verwechseln mit der weitaus kleineren Stadt Karaköl im Gebiet Dschalalabat. Die Stadt selbst weist wenig auf, was den Besucher interessieren könnte, ausgenommen eine sehr hübsche hölzerne Moschee, die von chinesischen Facharbeitern zwischen 1907 und 1910 vollständig ohne metallene Nägel errichtet wurde und eine wunderschöne, hölzerne, orthodoxe Kirche, die 1895 erbaut wurde.

F / M / A Gästehaus
220 km ca. 4 Stunden

17.Tag: Djety Oguz Schlucht - Karakol

Wir unternehmen einen Ausflug und fahren in das Tal von Djety Oguz (“Sieben Ochsen”). Hier sind wir wieder zu Fuß unterwegs und können so die Gegend erkunden. Faszinierende Sandsteinformationen prägen das Landschaftsbild. Anschließend Rückfahrt nach Karakol.

F / M / A Gästehaus

18.Tag: Issyk Kul See - Bishkek

Weiter geht die Reise nach Cholpon Ata. Wir erreichen das nördliche Ufer am Issyk Kul See. Vorbei an Weiden und Pappeln, entlang einer küstenähnlichen Landschaft führt die Route. Bauern verkaufen ihre frischen Äpfel, Tomaten und Melonen. Über dem glitzernden Wasser des See‘s thronen die wild zerklüfteten Gipfel des Terskey Alatau - eine herrliche Landschaft.
MÖGLICHKEIT DIE REISE UM EINEN BADEURLAUB ZU VERLÄNGERN.
Die letzte Fahrt führt uns zurück nach Bishkek.

F / M / A Gästehaus
370 km ca. 6 Stunden

19.Tag: Bishkek

Bishkek ist die Hauptstadt Kirgisiens und hat ca. 900.000 Einwohner. Die Stadt ist aus einer Karawanenstation an der Seidenstraße hervorgegangen und erlebte im Laufe ihrer Zeit mehrere Umbenennungen. Bischkek liegt auf einer Höhe von 800m über dem Meeresspiegel am nördlichen Rand des bis zu 4875m hohen Kirgisischen Gebirges, eines westlichen Teiles des Tienschan-Gebirges. Nordwestlich der Stadt zieht sich eine gewellte Steppenlandschaft bis weit ins nahe Kasachstan. Heute ist Bischkek eine lebhafte und in vieler Hinsicht moderne Stadt in Zentralasien, mit vielen Restaurants und Cafes. Es ist eine Stadt mit breiten Boulevards, marmorverkleideten öffentlichen Gebäuden und massigen Wohnblocks in typisch sowjetischer Bauart. Aufgrund seiner kurzen Geschichte hat Bischkek keine historischen Bauwerke. Fast alle Straßen in der Kernstadt sind beidseitig von Bewässerungskanälen flankiert, welche die zahllosen Bäume bewässern, die im heißen Sommer Schatten spenden und dem ansonsten recht farblosen Stadtbild einen lebendig-fröhlichen Charakter geben. Im allgemeinen liegen auf den Territorium der Stadt etwa 20 Parks. Sehr populär ist der Eichenpark, der im Jahre 1890 von dem russischen Botaniker Fetisov gegründet wurde.

F / M / A Gästehaus

20.Tag: Flughafentransfer & Rückflug

Bis zum Flughafentransfer steht der Tag zur freien Verfügung.

F / - / -  
Hilfesymbol
Zur Hilfeseite
Zeichenerklärung
Aufstieg Aufstieg
Abstieg Abstieg
Übernachtungsart & Schlafhöhe Übernachtungsart,
Schlafhöhe
Mahlzeiten Mahlzeiten: F / M / A
  Frühstück-Mittag-Abend
Fahrzeit / Gehzeit Fahrzeit / Gehzeit
Fahrstrecke Fahrstrecke
Schwierigkeitsgrad
Anspruch 1/6 Besichtigungen & Rundreisen
Anspruch 2/6 Trekking leicht - Safari & Aktiv-Reisen
Anspruch 3/6 Trekking:
mittelschwer
Anspruch 4/6 Trekking: schwer,
anspruchsvoll
Anspruch 5/6 Hochtour & Tour in entlegene Gebiete
Anspruch 6/6 Expedition

Reise-Infos

Reise Nr.: 151910

Kultur-Naturreise
Reisedauer: 20 Tage
Anspruch: Anspruch, Schwierigkeitsgrad

Unterwegs auf dem Pamir Highway

Unterwegs auf dem Pamir Highway

Unterwegs auf dem Pamir Highway

Unterwegs auf dem Pamir Highway

Unterwegs auf dem Pamir Highway nach Kalai Khumb

Unterwegs auf dem Pamir Highway nach Kalai Khumb

Unterwegs auf dem Pamir Highway nach Khorog

Unterwegs auf dem Pamir Highway nach Khorog

Unterwegs auf dem Pamir Highway nach Jelondy

Unterwegs auf dem Pamir Highway nach Jelondy

"Restaurant" in Murgab

"Restaurant" in Murgab

Unterwegs auf dem Pamir Highway zum Baital Pass

Unterwegs auf dem Pamir Highway zum Baital Pass

Kara Kul See

Kara Kul See

Unterwegs im Pamir Alai Tal nach Sary Tash

Unterwegs im Pamir Alai Tal nach Sary Tash

Blick vom Taldy Pass zum Pik Lenin

Blick vom Taldyk Pass zum Pik Lenin

Szenen aus Osh

Szenen aus Osh

Yurten am Son Kul See

Yurten am Son Kul See

Die Karawanserei Tash Rabat

Die Karawanserei Tash Rabat

Kirche in Karakol

Kirche in Karakol

Unterwegs in der Djety Oguz Schlucht

Unterwegs in der Djety Oguz Schlucht

Am Issyk Kul See

Am Issyk Kul See

Kirgisien Kulturreise - Grosse Kirgisien Rundreise
Mitteilen Anfragen Diese Reise anfragen