Zu den Bergvölkern am Pamir

Ausführliche Reisebeschreibung

01.Tag: Flug nach Tashkent

Flug von Deutschland / Europa nach Tashkent

02.Tag: Ankunft in Tashkent & Besichtigungen

Am Flughafen werden wir abgeholt und fahren in unser Hotel. Tashkent ist die Hauptstadt Usbekistans und eine der größten Städte in Zentralasien. Hier leben über 2 Millionen Einwohner. Die Stadt liegt im nordöstlichen Teil der Republik, im Tal des Flusses Tschirtschik. Nordöstlich von Tashkent kann man die beschneiten Gipfel des Grossen und Kleinen Tschimgan sehen. Tashkent ist eine der ältesten Städte in Usbekistan. Seine Geschichte umspannt mehr als zwei Jahrtausende. Zum ersten Mal kommt der Name “Tashkent” im 11. Jahrhundert in den Werken von Biruni und Machmud Kaschgari vor. “Tashkent” kommt aus dem Usbekischen und bedeutet soviel wie „Stadt des Steines”. Hier unternehmen wir heute eine Stadtbesichtigung.

- / - / A Hotel Shodlik Palace

03.Tag: Fahrt nach Istaravshan

Fahrt zur usbekisch-tadjikischen Grenze. Nachdem wir die Grenzformalitäten erledigt haben, fahren wir weiter nach Khukjand. Im Jahr 329 v.Chr. wurde die Orstschaft von Alexadner dem Großen gegründet und war lange ein wichtiger Handelsknotenpunkt an der Seidenstraße. Nachdem wir eine kurze Besichtigung unternommen haben, fahren wir weiter nach Istaravshan (ca. 190km), unserem Tagesziel.

F / M / A Hotel Sadbarg

04.Tag: Fahrt nach Khodishar

Heute fahren wir weiter über Ainy nach Khodishar (110 km). Unterbringung im Camp am Zerafshan Fluß.

F / M / A Zeltcamp

05.Tag: Saripol

Wir beginnen mit einer leichten Trekkingtour entlang des Guzn Flusses nach Saripool 2350m, einem kleinen Ort, in dem heute unser Camp stehen wird.

F / M / A Zeltcamp - 2350m

06.Tag: Zerafshan Berge

Heute gewinnen wir einen ersten Einblick in die phantastische Bergwelt des Pamir Gebirges, das auch gerne mit der Nordwestseite des Himalaja verglichen wird. Wir wandern auf einem guten Pfad zu den oberen Seen, am Fuße der Zerafshan Berge 3500m, wo auch unser Camp stehen wird.

F / M / A Zeltcamp - 3500m

07.Tag: Yabob Tal / Dekhcalone

Der heutige Tag erfordert etwas mehr Ausdauer, denn wir steigen über kleine Gletscher hinauf zum höchsten Punkt der Gissar Range 4020m. Bei klarer Sicht, hat man hier einen unglaublich schönen Ausblich auf die Berge. Danach steigen wir ab in das Tal des Yagnob Flusses, wo im Dorf Dekhcalone 3230m unser Lager stehen wird.

F / M / A Zeltcamp - 3230m

08.Tag: Yabob Tal

Nach der gestrigen Tour gehen wir den heutigen Tag etwas gemütlicher an, wir besuchen die alte Stadt Kiryonte und erfahren etwas über die Menschen und ihre Traditionen. Unser Camp Nr. 5 steht heute an einem wunderschönen Platz am Yagnob Fluß 2800m.

F / M / A Zeltcamp - 2800m

09.Tag: Pscan - Naumetcan - Shobita

Wir wandern entlang des Yagnob Fußes zum Dorf Pscan, weiter nach Naumetcan und zu dem wunderschönen kleinen Ort Shobita 2300m. Campen werden wir auf den grünen Wiesen in der Nähe der Wassermühle.

F / M / A Zeltcamp - 2300m

10.Tag: Margib

Eine lange Wanderung entlang des prachtvollen Bergpanoramas mit seinen hohen, schneebedeckten Gipfeln und Eisfällen, bringt uns nach Margib 2050m. Übernachten werden wir in einem Haus der Einheimischen. Hier endet auch der erste Teil unserer Trekkingtour.

F / M / A Gästehaus - 2050m

11.Tag: Fahrt nach Saritag

Ein Bus bringt uns von Margib zur Ortschaft Saritag. Auf dem Weg machen wir einen Stop am Iskanderkul See, benannt nach Alexander dem Großen und haben dort etwas Zeit zu Besichtigungen. Unser heutiges Camp steht in einem Birkenwäldchen am Karakul Fluß 2400m, direkt am Fuße des Kirkkiz.

F / M / A Zeltcamp - 2400m

12.Tag: Ruhetag

Heute haben wir frei und können uns richtig ausruhen bevor wir unsere nächste Trekking Tour starten. Wir können im Fluß schwimmen, uns sonnen, oder die Umgebung erkunden.

F / M / A Zeltcamp - 2400m

13.Tag: Dougdone Tal

Der Lauf des Dougdone Flusses bestimmt den Weg, denn wir sind heute in diesem Tal unterwegs, bis wir den Lagerplatz 2800m, umrundet von Bäumen und Bergen, erreichen.

F / M / A Zeltcamp - 2800m

14.Tag: Dougdone Pass - Sarikhodang Tal

Heute brauchen wir Kondition, denn wir müssen über den Dougdone Paß 3810m. Danach führt unser Weg über schmale Gletscher hinunter ins Tal des Sarikhodang Flusses 3250m. Campen werden wir inmitten von grünen Wiesen, eingerahmt, von hohen Bergen und Gletschern.

F / M / A Zeltcamp - 3250m

15.Tag: Poushtykul Fluss - Nagnout Fluss

Wir wandern zum kleinen Fluß Poushtykul, mit seinem Wildwasser und romantischen Ufern. An bestimmten Stellen ist es sogar möglich, wenn gewünscht, ein erfrischendes Bad zu nehmen. Weiter geht es, nicht mehr so hoch, zur nächsten Schlucht, wo unser Camp am Nagnout Fluß 2700m stehen wird.

F / M / A Zeltcamp - 2700m

16.Tag: Munora Pass - Tovasang Fluss

Unser Weg führt uns heute wieder hoch hinauf, also ist wieder Kondition gefragt, denn wir steigen auf zum Munora Pass 3520m. Wir queren nun in das nächste Tal. Vorher genießen wir noch den Ausblick, dann geht es wieder hinunter. Nach dem Abstieg zum Fluß Sarimat, richten wir unser Camp im Tovasang Flußtal 2850m ein.

F / M / A Zeltcamp - 2850m

17.Tag: Tovasang Pass - Marguzor See

Wieder müssen wir einen Paß überqueren - der heutige Aufstieg führt uns zum Tovasang Pass 3300m. Danach beginnt der Abstieg zum Marguzor See 2600m, wo das Camp stehen wird.

F / M / A Zeltcamp - 2600m

18.Tag: Trekking - Fahrt nach Penjikent

Heute haben wir einen leichteren Tag, wir wandern auf der Straße zum Mijgon See. Gegen Mittag wird uns dann ein Bus nach Penjikent bringen, wo die Zivilisation und richtige Betten auf uns warten.

F / M / A Hotel

19.Tag: Fahrt nach Khujand

Wir fahren zurück nach Khujand (ca.260km).
Sollte der Grenzübergang von Penjikent nach Uzbekistan/Samarkand offen sein, fahren wir direkt nach Samarkand.
Ansonsten müssen wir den „Umweg" über Khujand und Oybek nehmen.
Alternativ - wenn gewünscht, lassen wir Samarkand aus.

F / M / A Gästehaus Tavid

20.Tag: Fahrt nach Samarkand

Wir fahren zum Grenzübergang nach Oybek. Nachdem die Formalitäten erledigt sind, setzen wir unsere Fahrt fort und erreichen Samarkand (ca.320km).

F / M / A Hotel Shahzoda Lux

21.Tag: Samarkand Besichtigungen / Fahrt nach Tashkent

Heute unternehmen wir eine Besichtigungstour. Samarkand - eine der ältesten Städte des Orients und der Welt – ist ungefähr im fünften vorchristlichen Jahrhundert gegründet worden. Somit läßt sich die Stadt in den Kreis der großen Kulturzentren einzuschließen, gemeinsam mit Rom, Athen und Jerewan. Keine andere Stadt ist von einer solchen Anzahl von Legenden und Sagen umgeben. Samarkand ist eine bewundernswerte Stadt, die in sich orientalische Schönheit, wunderbare Bauwerke mittelalterlicher Baukunst und moderne Architektur vereinigt. Im 14. Jahrhundert machte Tamerlan sie zur Hauptstadt seines riesigen asiatischen Reiches. Er und seine Nachfolger holten die besten Künstler und Wissenschaftler aus der ganzen Mongolei nach Samarkand. Aus jener Zeit stammen viele Bauwerke in Samarkand.             
Nach der Besichtigung fahren wir am Nachmittag mit dem Zug/„SPEED TRAIN“ zurück nach Tashkent.

F / - / -
Hotel Shodlik Palace

22.Tag: Flughafentransfer & Rückflug

Bis zum Flughafentransfer steht der Tag zur freien Verfügung.

F / - / -
 
Hilfesymbol
Zur Hilfeseite
Zeichenerklärung
Aufstieg Aufstieg
Abstieg Abstieg
Übernachtungsart & Schlafhöhe Übernachtungsart,
Schlafhöhe
Mahlzeiten Mahlzeiten: F / M / A
  Frühstück-Mittag-Abend
Fahrzeit / Gehzeit Fahrzeit / Gehzeit
Fahrstrecke Fahrstrecke
Schwierigkeitsgrad
Anspruch 1/6 Besichtigungen & Rundreisen
Anspruch 2/6 Trekking leicht - Safari & Aktiv-Reisen
Anspruch 3/6 Trekking:
mittelschwer
Anspruch 4/6 Trekking: schwer,
anspruchsvoll
Anspruch 5/6 Hochtour & Tour in entlegene Gebiete
Anspruch 6/6 Expedition

Reise-Infos

Reise Nr.: 150101

Zelttrekking
Reisedauer: 22 Tage
Anspruch: Anspruch, Schwierigkeitsgrad

Blick vom Fernsehturm über Tashkent

Blick vom Fernsehturm über Tashkent

Unterwegs in Samarkand

Unterwegs in Samarkand

Markt in Samarkand

Markt in Samarkand

Bergvölker im Pamir

Bergvölker im Pamir

Berglandschaften im Pamir

Berglandschaften im Pamir

... einer geht noch ...

... einer geht noch ...

Bergvölker im Pamir

Bergvölker im Pamir

Bergvölker im Pamir

Bergvölker im Pamir

Bergvölker im Pamir

Bergvölker im Pamir

Aufstieg zum Dekhcalone Pass

Aufstieg zum Dekhcalone Pass

Unterwegs im Yanob Tal

Unterwegs im Yanob Tal

Wir erreichen Margib

Wir erreichen Margib

Unterwegs im Sarikhodang Tal

Unterwegs im Sarikhodang Tal

Aufstieg zum Munora Pass

Aufstieg zum Munora Pass

Panorama am Tovasang Pass

Panorama am Tovasang Pass

Am Marguzor See entlang ...

Am Marguzor See entlang ...

Uzbekistan Tajikistan Trekkingreise - Bergvölker am Pamir
Mitteilen Anfragen Diese Reise anfragen